Startseite ProdukteKulturenVertriebNewsMediaJobsTermine & MessenÜber uns

Sie befinden sich hier: Home News Zulassung für Circuit® SyncTec erhalten

Zulassung für Circuit® SyncTec

 

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass wir auf Grundlage von Art. 29 der VO (EG) Nr. 1107/2009 für Circuit® SyncTec (300 g/l Metazachlor + 40 g/l Clomazone)

eine Zulassung zur Unkrautbekämpfung in Winterraps bekommen haben.

 

Die Zulassung endet am 31. Oktober 2019.

 

Nachfolgend wird das Anwendungsgebiet beschrieben:

 

Schadorganismus/Zweckbestimmung: Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras

Pflanzen/-erzeugnisse/Objekte: Winterraps

Einsatzgebiet: Ackerbau

Anwendungsbereich: Freiland

Anwendungszeitpunkt: Vor dem Auflaufen, Herbst

 

Maximale Zahl der Behandlungen

- in dieser Anwendung = 1

- für die Kultur bzw. je Jahr = 1

 

Anwendungstechnik: spritzen

 

Aufwand:

- 2,5 l/ha in 200 bis 400 l Wasser/ha

 

Wartezeit: F

 

Circuit® zeichnet sich durch eine neue Mikroverkapselungstechnologie aus. SyncTec = syncronized technoloy ist die gemeinsame Mikroverkapselung mehrerer Wirkstoffe,

in diesem Fall von Clomazone und Metazachlor.

 

Durch die gemeinsame Mikroverkapselung hat das Produkt folgende Vorteile: 

  • Kontrollierte Freisetzung von Clomazone und Metazachlor

  • Signifikante Reduzierung der Wirkstoffverflüchtigung bei Clomazone

  • Verbesserte Kulturverträglichkeit, vor allem für Metazachlor

     

Es werden folgende Anwendungsbestimmungen gemäß § 36 Abs. 1 S. 1 PflSchG festgesetzt:

 

Allgemeine Anwendungsbestimmungen Erklärung
NT 149 Monitoring im Umkreis von 100 m – 1 Monat
NW 468 Anwendungsflüssigkeiten dürfen nicht in Gewässer gelangen
NG 346-1 Max. 750 g/ha Metazachlor innerhalb von 3 Jahren
NT127 Temperaturauflage
   
Anwendungsbezogene Anwendungsbestimmungen  
NT145 mindestens 300 l/ha Wasser + 90% Düse
NT146 Fahrgeschwindigkeit max. 7,5 km/h
NT152 Anwendungsplan
NT153 Nachbarn informieren, falls diese eine Unterrichtung fordern
NT154 Abstände zu u.a. Ortschaften, sensible Anbaukulturen 20 m*
NW706 Run off  (20 bewachsener Randstreifen)

 

Sonstige Kennzeichnungsauflagen
NW642-1
 
 * in TM mit anderen Herbiziden 50 m

 

Angaben zur Einstufung und Kennzeichnung gemäß GHS:

 

Signalwort:

(S 1) = Achtung

 

Gefahrenpiktogramme:

(GHS08) = Gesundheitsgefahr

(GHS09) = Umwelt

 

Alphabetischer Index Ι Sitemap Ι Impressum/AGB Ι Datenschutz Ι Sicherheitsinformation