Startseite ProdukteKulturenVertriebNewsMediaJobsTermine & MessenÜber uns

Sie befinden sich hier: Home Kulturen Ackerbau Mehr zu Caliban®-Herbiziden

 

Achtung bissig!

Panther-Power für sauberes Getreide

 

Caliban® mit seiner Panther-Power macht einen großen Sprung nach vorn in der Bekämpfung von allen wichtigen Gräsern und Unkräutern in Weizen, Roggen und Triticale. Der frühe Einsatz (ab 3-Blattstadium) lässt Rivalen um Licht, Luft und Wasser von Anfang an keine Chance. Auch mit AHL. Selbst bei kühlen Temperaturen.

Caliban® packt von zwei Seiten zu: über die Wurzel und über das Blatt. Marathon-Wirkung gegen Nachläufer. Power-Wirkung gegen Windhalm.

Caliban® – gegen Gräser und Unkräuter – gibt es in zwei Wirkstoffkombinationen.

 

 

      

 

Steckbrief

              Mit Power und Ausdauer gegen Ackerfuchsschwanz

               
  • Mit der starken Wirkstoffkombination aus 168 g/kg Propoxycarbazone + 10 g/kg Iodosulfuron, zusätzlich 80 g/kg Safener Mefenpyr
  • Einsatz im Nachauflauf/Frühjahr in Winterweizen, Winterroggen und Triticale
  • Einsatzfenster: ab 3-Blattstadium der Kultur bis zum Ende der Bestockung (BBCH 13–29)

 

     Das EXTRA für Sie

  • Exzellente Wirkung gegen Gräser inkl. Ackerfuchsschwanz und Quecke
  • Gräseraktivität ebenfalls über den Boden für langdauernde Wirkung, auch gegen Nachläufer
  • Breites Wirkungsspektrum auch gegen Kamille-Arten, Vogelmiere, Ausfallraps, Nebenwirkung gegen Trespen
  • Sehr gut mischbar mit AHL (max. 200 l/ha reine AHL) oder z.B. Pflanzenölestern (0,5 l/ha), kein Zusatz von Netzmitteln o.ä., bei Tankmischungen mit Platform® S oder Artus® (PPO-Hemmer)
  • Flexible Aufwandmengen je nach Verungrasung
  • Anwenderfreundliche Granulat-Form
  • Teilwirkung gegen Ausfallgerste
  • Gleichbleibend sehr gute Wirkung auch bei kühlen Temperaturen
  • Baustein im Wirkstoffmanagement zur Gräserbekämpfung
   

Mehr Infos in unserem

Ratgeber Getreide - Frühjahr 2014

     
 

Steckbrief

                Mit Power und Ausdauer gegen Klettenlabkraut

 

  • Mit der starken Wirkstoffkombination aus 60 g/kg Amidosulfuron + 140 g/kg Propoxycarbazone + 8,3 g/kg Iodosulfuron, zusätzlich 66,7 g/kg Safener Mefenpyr
  • Einsatz im Nachauflauf/Frühjahr in Winterweizen, Winterroggen und Wintertriticale
  • Einsatzfenster: ab 3-Blattstadium der Kultur bis Ende der Bestockung (BBCH 13–29)

 

     Das EXTRA für Sie

  • Exzellente Wirkung gegen Klettenlabkraut
  • Breites Wirkungsspektrum auch z.B. gegen Hohlzahn, Hirtentäschel, Kamille, Saatwucherblume, Windenknöterich
  • Exzellente Wirkung gegen Windhalm, gute Wirkung gegen Ackerfuchsschwanz (leichter bis mittlerer Besatz), Nebenwirkung gegen Trespen und Quecke
  • Sehr gut mischbar mit AHL (max. 200 l/ha reine AHL) oder z.B. Pflanzenölestern (0,5 l/ha), kein Zusatz von Netzmitteln o.ä., bei Tankmischungen mit Platform® S oder Artus® (PPO-Hemmer)
  • Anwenderfreundliches staubfreies Granulat
  • Teilwirkung gegen Ausfallgerste
  • Gleichbleibend sehr gute Wirkung auch bei kühlen Temperaturen
  • Baustein im Wirkstoffmanagement zur Gräserbekämpfung
 

Einsatzempfehlung Caliban® TOP

Bitte klicken Sie auf die Grafik für eine größere Darstellung

 

 

 

 

 

 

 

Wege der Wirkstoffaufnahme

 

Die einmalige Wirkstoffzusammensetzung in Caliban® Duo und Caliban® TOP ermöglicht durch die unterschiedlichen Wege der Wirkstoffaufnahme eine sehr hohe Toleranz gegenüber wechselnden Einsatzbedingungen hinsichtlich Witterung, Bodenfeuchte und Bodenart im Frühjahr.

 

 

 

 

 

 

 

Einsatzempfehlung - Caliban® Duo

Bitte klicken Sie auf die Grafik für eine größere Darstellung

 

Erfolgreiche Tank-mischungen der Praxis:

- Ackerfuchsschwanz und zusätzlich breite Misch-

verunkrautung in WW, WR, WT: +40 g/ha Artus®

- Ackerfuchsschwanz, breite Mischver-unkrautung und zusätzlich Stiefmütterchen: +0,75 kg/ha Platform® S

 

 

 

 

 

 

   

 

  


Alphabetischer Index  Ι  Sitemap  Ι  Impressum/AGB  Ι  Datenschutz